Münster Erleben Alles, nur nicht langweilig

Münster Erleben

Alles Münster – oder was? Münster ist Wissenschaftsstadt, Kunst & Kulturstadt, Fahrradstadt, Stadt des Westfälischen Friedens und darüber hinaus die l(i)ebenswerteste Stadt der Welt.

Münster hat viel zu bieten. Das malerische historische Zentrum der über 1200 Jahre alten Stadt mit seinen vielen historischen Gebäuden, Kirchen und Museen. Die dazu im reizvollen Kontrast stehende moderne Architektur. Die Promenade, die die Innenstadt umgibt, die Parkanlagen oder der Aasee, die zum Verweilen einladen. Die Giebelhäuser mit den eleganten Geschäften unter romantischen Bogengängen, die zum Shoppen einladen, der Prinzipalmarkt –  einer der schönsten Einkaufsstraßen Deutschlands und vieles mehr.

Ob allein, zu zweit oder mit der Familie – der Besuch in der l(i)ebenswertesten Stadt der Welt ist immer ein Erlebnis. Hier nur einige Tipps für Ihren Besuch in Münster:

Stadtrundfahrten und Führungen

Genießen Sie faszinierende Stadtrundfahrten oder Führungen in der l(i)ebenswertesten Stadt der Welt. Eine kleine Auswahl: Stadtrundfahrten mit dem roten Doppeldecker-Cabrio Münsterbus im Stundentakt im HopOn/HopOff-Verfahren, Münster-Rundgänge und vielfältige Themenführungen mit k3 Stadtführungen oder Altstadtführungen in 10 Sprachen, Stadtrundfahrten, geführte Radtouren, Rundgänge und vieles mehr mit der Stadt-Lupe Münster

Rathaus

Das Rathaus mit dem Friedenssaal aus der Mitte des 14. Jahrhunderts wurde nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg in den fünfziger Jahren originalgetreu wieder aufgebaut. Als „Stätte des Westfälischen Friedens“ wurde das Rathaus im Jahr 2015 mit dem Europäischen Kulturerbe-Siegel ausgezeichnet.

Prinzipalmarkt

Der Prinzipalmarkt – der zentrale Platz im Herzen von Münster. Zwischen den charakteristischen Giebelhäusern und Bogengängen, den vielen exklusiven Geschäften und Gastronomiebetrieben spielt sich das Stadtleben ab. Am Prinzipalmarkt befindet sich auch das historische Rathaus mit seinem Friedenssaal.

Paulus Dom

Als Bischofskirche ist der St.-Paulus-Dom das geistliche und religiöse Zentrum des im Jahr 805 gegründeten Bistums Münster. Die Kathedralkirche besticht nicht nur durch ihre Architektur, sondern auch durch all die abbildenden Künste, die durch die Jahrhunderte hindurch im Dienste der Liturgie standen und immer noch stehen.

Wochenmarkt

Jeden Mittwoch- und Samstagvormittag findet im Schatten des Domes Münsters großer Wochenmarkt statt. Hier gibt es typisch Westfälisches, Köstlichkeiten aus aller Welt und Marktleute, die gerne mal ein Schwätzchen halten. Stärken Sie sich mit einem heißen Reibekuchen oder genießen Sie das bunte Treiben bei einem großen Milchkaffee.

Aasee

Der Aasee ist Münsters zentralstes Naherholungsgebiet und liegt nur ca. 15 Gehminuten vom Prinzipalmarkt entfernt. Seine malerischen Wege locken Jogger, Spaziergänger, Radfahrer und Inlineskater ins Grüne. Bei schönem Wetter teilen sich Tretboote und Segelboote das Gewässer. Und rund um den See sorgen Cafés, Restaurants und Hotels für das leibliche Wohl der Ausflügler.

Fürstbischöfliches Schloss

Das ehemals fürstbischöfliche Schloss ist ein, in den Jahren 1767 bis 1787 im Stil des Barock erbautes Residenzschloss für Maximilian Friedrich von Königsegg-Rothenfels, dem vorletzten Fürstbischof von Münster. Der Architekt war Johann Conrad Schlaun. Seit 1954 ist es Sitz der Verwaltung der Westfälischen Wilhelms-Universität.

Allwetterzoo

Der Allwetterzoo verdankt seinen Namen den überdachten Gängen, die vor Regen oder Sonne schützen. Insgesamt leben im Allwetterzoo über 3.000 Tiere in ca. 300 Arten, von denen ein großer Teil „hautnah“ zu erleben ist. Zudem bietet das parkähnlich gestaltete Zoogelände idyllisch gelegene Picknickplätze, Restaurant und Kioske, eine Liegewiese für den Sommer und schöne Spielplätze für kleine und große Kinder.

Erbdrostenhof

Der Erbdrostenhof wurde im Auftrag von Adolph Heidenreich Freiherr Droste zu Vischering vom Barockarchitekten Johann Conrad Schlaun in den Jahren 1753 bis 1757 erbaut, um ihn als Stadtpalais zu nutzen. Der Erbdrostenhof ist eines der bedeutendsten Baudenkmäler Münsters. Haupt- und Glanzstück des Erbdrostenhofes ist der durch den ganzen Mittelbau reichende Festsaal.

Botanischer Garten

Der Botanische Garten, direkt hinter dem Schloss gelegen, besitzt eine Gesamtfläche von circa 5 ha mit 2000 qm Gewächshausfläche. 5 von 10 Gewächshäusern sind ganzjährig für Besucher zugänglich. Es werden annähernd 8000 verschiedene Pflanzenarten in unterschiedlichen Sammlungen und saisonalen Schmuckpflanzungen kultiviert und präsentiert.

Radfahren im Münsterland

Rund 4.500 Kilometer Radwege sind im Münsterland ausgeschildert und führen zu  eindrucksvollen Sehenswürdigkeiten, malerischen Ortskernen, ursprünglichen Landschaften oder folgen den zahlreichen Flüssen. Viele dieser Wege sind größtenteils eben, jedoch nie langweilig. Aber auch Höhenmeter bietet das Münsterland in den Baumbergen und dem Tecklenburger Land. Über 200 Rundrouten stehen den Radfahrern zur Verfügung.

Stadtbücherei

Die Stadtbücherei Münster beherbergt ca. 260.000 Medien, davon ca. 220.000 Bücher auf einer Fläche von ca. 6000 qm. Der heutige Standort wurde 1993 zum 1200-jährigen Stadtjubiläum eröffnet. Die moderne Architektur des Bibliotheksgebäudes steht im Gegensatz zu den daneben liegenden Gebäuden des historischen Stadtkerns.

Münster bietet noch so viel mehr. Wir haben hier nur einen kleinen Auszug für Sie zusammengestellt. Für weitere und tiefer gehende Informationen zur Gestaltung Ihres Besuches in Münster verweisen wir auf die sehr informative und interessante Website von Münster Marketing

Weitere ausführliche Informationen zur Kultur, Tourismmus und Wirtschaft im  Münsterland bietet Ihnen die Website des Münsterland e.V.